Zum Inhalt

Python-basierte Checks für Icinga, Nagios und kompatible Systeme

In den letzten Monaten ist es im Blog ruhig geworden, da wir zusätzlich zum Tagesgeschäft eine Mission hatten: die Arbeit an unseren Icinga-Checks mit dem Ziel, sie zu veröffentlichen. Nach der Ankündigung auf dem letzten IcingaCamp 2019 in Zürich ist es jetzt soweit.

Die Monitoring-Plugins der Linuxfabrik sind da.

Unser Git-Repo bietet eine stetig wachsende Sammlung an Python-basierten Check-Plugins für Icinga, Nagios und andere kompatible Systeme. Alle Checks wurden für den Einsatz im Datacenter entwickelt und auf CentOS >= 7 und Fedora >= 30 getestet.

Falls man

  • seine Monitoring-Anforderungen nicht mit nagios-plugins-all umsetzen kann und auf ein Sammelsurium an Checks aus verschiedensten Quellen verzichten möchte
  • Checks verwenden möchte, die in der «Systemsprache» der meisten Linuxe geschrieben sind
  • ohne Umstände Einblick in den Source Code der Checks haben möchte
  • schnelle, zuverlässige und auf CentOS sowie primär Icinga2 fokussierte Checks sucht
  • sich konsistent verhaltende Checks verwenden möchte, die über Systeme vergleichbar identische Metriken reporten
  • Checks sucht, die wo immer möglich selbst erkennen, was sie prüfen sollen, die sinnvolle Default-Schwellwerte verwenden und nur CRIT werfen, wo es wirklich nötig ist
  • «ruhigere» Checks benötigt, die nicht dauernd flappen, sondern zurückliegende Zeiträume berücksichtigen
  • sich für das Troubleshooting etwas ausführlichere Informationen zu einem System wünscht
  • soweit wie möglich auf 3rd-Party Bibliotheken verzichten will oder muss

…, dann sollte man sich diese Checks anschauen. Die Checks sind OpenSource und stehen unter der UNLICENSE.

Unbedingt den Master-Branch und darin die getaggten Releases verwenden.

Wir freuen uns auf euer Feedback sowie Wünsche und Issues. 🙂

Schlagwörter: